Schriftgröße: AAA
Zuhause
in Würzburg
Bayerisches Modernisierungsprogramm

Günstiger mieten dank Bayerischem Modernisierungsprogramm

1. Kann ich die Wohnraumförderung des Freistaates Bayern nutzen?

Ob Sie eine mit dem Bayerischen Modernisierungsprogramm geförderte Wohnung anmieten können, hängt von der Größe Ihres Haushaltes und Ihrem Haushaltseinkommen ab. Die Tabelle erlaubt eine erste Einschätzung:

Haushaltstyp

Einkommensgrenze

Bruttoeinkommen jährl. ca.

Bruttoeinkommen mtl. ca.

Alleinstehend

22.600,0032.290,002.691,00

2-Personen-Haushalt

34.500,0049.290,004.108,00

für jeden weiteren Haushaltsangehörigen

8.500,0012.140,001.012,00

zusätzlich für jedes anrechenbare Kind

2.500,003.570,00298,00

Ein Beispiel:

Eine Familie (Ehepaar/Lebenspartnerschaft mit 2 Kindern) kann über ein gemeinsames Jahresbruttoeinkommen von bis zu 80.700 EUR verfügen! Diese Angaben sind Richtwerte. Die genaue Berechnung erfolgt nach dem Bayerischen Wohnraumförderungsgesetz (BayWoFG) durch den Fachbereich Soziales der Stadt Würzburg im Rahmen der Berechtigungsprüfung.

2. Einkommen passt?

Laut Tabelle liegt Ihr Einkommen innerhalb der genannten Grenzen? Glückwunsch, dann klären Sie es jetzt genau. Alles was Sie dann noch benötigen, ist der Wohnberechtigungsschein.

Wenden Sie sich an die Stadt Würzburg, Fachbereich Soziales, Karmelitenstr. 43

Telefon 0931/37-2760 Frau Birl
Telefon 0931/37-3544 Frau Foydl
Telefon 0931/37-2544 Frau Kraft

3. Warum Wohnen mit Förderung?

Der Freistaat Bayern möchte, dass Mieterinnen und Mieter bei den monatlichen Kosten entlastet werden und hat dafür Wohnraum-Förderprogramme aufgelegt. Der Weg zu den preisgünstigen Wohnungen, erfolgt über eine Einkommensprüfung. Der danach erteilte Wohnberechtigungsschein ist der persönliche Zugang zur staatlichen Förderung. Ein Rechtsanspruch auf eine geförderte Mietwohnung besteht jedoch nicht.

4. Wo finde ich eine Wohnung aus dem bayerischen Modernisierungsprogramm?

Unter www.stadtbau-wuerzburg.de finden Sie alle aktuell zur Verfügung stehenden Wohnungen. Wohnungen, die mit Mitteln des Freistaates Bayern gebaut wurden, sind besonders gekennzeichnet. Achten Sie auf den Begriff: „preisgünstig durch Bayerisches Modernisierungsprogramm“.

5. Was benötige ich zur Einkommensprüfung und Beantragung?

Folgende Unterlagen müssen Sie bei der Stadt Würzburg, Fachbereich Soziales, Karmelitenstraße 43 vorlegen (meistens genügen Kopien):

  • Die letzten 12 Lohn- und Gehaltsabrechnung von allen im Wohnberechtigungsschein aufgeführten Personen; Einkommensnachweise (Rentenbescheide, Arbeitslosengeldbescheide, Sozialhilfebescheide, Pflegebescheide, etc.)
  • Nachweis über Entrichtung oder Erhalt von Unterhalt
  • Nachweis über Schwerbehinderung ab einem „GdB von 50“
  • Schul-/Immatrikulationsbescheinigungen (ab 15 Jahren)
  • Schwangerschaftsbescheinigung/Mutterpass
  • Heiratsurkunde/Aufgebotsbescheinigung

Gut zu wissen! Wer über die Einkommensgrenzen im Laufe der Mietzeit hinauswächst, darf in der Wohnung bleiben.