Tipps zur Balkonbepflanzung

Die Temperaturen steigen und der Drang mehr Zeit draußen zu verbringen wird immer größer. Glücklich dürfen sich alle schätzen, die in diesen Tagen einen eigenen Balkon haben - mit diesen Tipps und Tricks klappt der Start in die Balkon-Saison :

  • Bei Neubepflanzung einen Balkonkasten oder Kübel zu Beginn nur zur Hälfte mit frischer Erde befüllen. Anschließend lösen Sie vorsichtig die Wurzeln, der neuen Planze, aus dem Transportgefäß und setzen die Planze in die frische Erde ein. Achten Sie hierbei darauf, dass sich der obere Ballenrand ca. 2-3cm unterhalb des Kasten- oder Kübelrandes befindet und füllen Sie anschließend den Rest vorsichtig mit Erde auf.
  • Besonders in der Anfangszeit ist das großzüge Angießen von wichtiger Bedeutung. Sind Sie öfter nicht Zuhause empfiehlt sich eine Bewässerung mit Zeitschaltuhr.
  • Bei der Balkonpflanzenauswahl ist eines der Kriterien, wie viel Sonne und Schatten auf Ihrem Balkon herrscht. 
    Bei Stellen mit wenig Sonne empfehlen sich mehrjährige Pflanzen und kleine Gehölze wie Lorbeerkirschen, Koniferen oder Hortensien.
    Ideale Bedigungen für viele Sonnenstunden ergeben sich für Geranien, Rosmarin oder Lavendel. Auch ein Olivenbäumchen genießt gerne viel Sonne. Achten Sie hier besonders darauf ausreichend zu gießen. Ein Sonnenschutz oder eine Markise für Sonnenschutz schützt nicht nur Sie, sondern auch Ihre Planzen.
  • Bei der Befestigung von Balkonkästen in mehrschöckigen Mehrfamilienhäusern achten Sie stets auf einen sichere Befestigung, sodass diese auch bei stärkem Wind keine Gefahr darstellen.
    Unsere Empfehlung für mehr Sicherheit: Ab dem 2. Obergeschoss Pflanzenkästen nur noch in Richtung der Balkoninnenseite anbringen.
    Ebenso ist es wichtig, dass beim Gießen Ihrer Pflanzen das Wasser nicht auf den darunterliegenden Balkon oder die Terasser tropft.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen steht Ihrer Balkon-Saison nichts mehr entgegen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und erholsame Stunden im Freien.