Das Grabeland im Heuchelhof ist eröffnet

Gepflanzt und gesät, geschaukelt und gegraben, geredet und gelacht wird neuerdings in den Mietergärten der Stadtbau am Heuchelhof. Ein neues Insektenhotel lädt zum Beobachten ein und leistet einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz.

Ob altersgerechtes Hochbeet oder großzügiges Bodenbeet. Hier findet jeder die geeignete Fläche, um eigenes Gemüse zu pflanzen und bunte Blumen zu säen. Die ehemalige Rasenfläche wurde zum lebendigen Treffpunkt für alle Bewohnerinnen und Bewohner der umliegenden Häuser. Ein bewährtes Konzept, das in vielen anderen Quartieren der Stadtbau bereits für viel positives Feedback sorgt.
Die Stadtbau ist immer auf der Suche nach weiteren geeigneten Flächen für solche Mietergärten. So sollen möglichst viele Mieterinnen und Mieter in den Genuss eines eigenen, kleinen Beetes kommen. Der positive Nebeneffekt: viele Insekten fühlen sich hier wohl und die Freiflächen leisten einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz.
 

Grabeland_2